jupidi Date-Shine
14
Mit
Jan

Flirten ohne Worte - Was die Körpersprache verrät

Wir benutzen sie unbewusst und gerade deshalb ist die Körpersprache so aufschlussreich. Ähnlich wie im Fremdsprachenunterricht, kommst du auch hier nicht ohne ein paar Vokabeln aus, wenn du sie verstehen willst. Und es gehört auch Übung dazu, sie richtig zu verstehen. Gerade beim Flirten kann die Körpersprache viel verraten.

"Körpersprache ist wie gesprochene Sprache, aber sie kann nicht lügen", sagt Samy Molcho. Der weltberühmte Pantomime setzt sich wie kein zweiter mit der Deutung und Bedeutung der Körpersprache auseinander und ist ein Experte auf diesem Gebiet. Der Date-Coach hat die wichtigsten Aussagen für dich schon zusammengefasst und wird sie dir im Nu beibringen...

Nähe zum Schwarm beim Flirt

Sind wir mit anderen Menschen zusammen, halten wir grundsätzlich einen gewissen Abstand ein. Dieses natürliche Distanzgefühl entsteht durch Vertrautheit, Erziehung, gesellschaftliche Normen und dem Kulturkreis, aus dem wir stammen. Beim Flirten versuchen wir diese Distanz zu verringern, um zu testen, ob der anderen Person unsere Nähe angenehm ist. Zieht sich also dein Schwarm nicht zurück, wenn du ihm auf die Pelle rückst, dann ist das schon mal ein gutes Zeichen.

Körpersprache: Kopf & Hände reden

Hält dein Flirt im Gespräch mit dir den Kopf leicht schräg, tut er das aus Konzentration auf dich. Ein regelmäßiger bis intensiver Blickkontakt bedeutet auf jeden Fall Interesse.

Wer mit Händen (und Füßen) redet, zeichnet sich durch Lebhaftigkeit aus und ist zumindest schon mal ein guter Unterhalter. Frauen fassen sich außerdem gerne in ihre Haare beim Flirten. Das kann erotisch gemeint sein - muss aber nicht. Spielt dein Gegenüber ständig mit seinem Handy, Schlüssel oder dem Kaffeelöffel ist er nervös.

Arme & Beine verraten Gefühle beim Flirten

Das deutlichste Anzeichen für Zurückhaltung oder gar Abneigung sind verschränkte Arme vor der Brust. Das gilt für Mädchen wie für Typen. Verschränkt ein Junge die Arme hinter seinem Kopf, so will er dich beeindrucken. Auch leicht gebeugte Schultern zeigen dir, dass er an dir interessiert ist.

Die Beinhaltung verrät viel über unsere Gefühle. Jungs die breitbeinig vor einem sitzen, nehmen sich sehr wichtig und wollen ihren Platz markieren. Sind die Beine locker aufgestellt und dir zugewandt, so zeigt das Offenheit und Interesse dir gegenüber.

Schlägt ein Mädchen die Beine übereinander und ist dabei dem Jungen zugewandt, so ist das ein positives Zeichen. Zeigen Schultern und Oberkörper ebenfalls in Richtung des Typen, so ist sie gefühlsmäßig nicht abgeneigt.

Bewegung & Berührung sind wichtig beim Flirt

Zupft dein Flirt an sich herum, wie zum Beispiel Flusen vom Pullover streichen, mit Händen durch die Haare fahren, den Hemdkragen zurecht ziehen oder die Hose glatt streichen, so will er dir gefallen und möglichst perfekt erscheinen. Hört er damit allerdings nicht auf, ist er vermutlich total nervös. Eine starre oder verspannte Körperhaltung deutet auf Desinteresse und Abneigung.

Berührt dich dein Schwarm während des Flirtens flüchtig oder auch bewusst, so ist das ein positives Signal und zeigt, dass er, bzw. sie sich in deiner Gesellschaft wohl fühlt.

Weitere Date-Tipps

Brauchst du weitere Tipps vom Date-Coach wie du die Körpersprache deines Schwarms zu deuten hast? Schick' einfach deine Frage per SMS an die 60777!

Keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben: