jupidi Date-Shine
09
Mon

Endlich Party-Queen: Wie du die Aufmerksamkeit auf dich ziehst

Möchtest du sexier und attraktiver wirken, bei anderen beliebt sein und beachtet werden? Es gibt Jungs und Mädchen, die haben das gewisse Etwas. Man kann nicht genau sagen, was es ist, doch sie schaffen es immer im Mittelpunkt zu stehen. Sicher kennst du auch so jemanden. Ganz deutlich wird das auf Partys, wo trotz vieler Leute, lauter Musik und pausenlosem Gequatsche manchmal alles zu Erstarren schien, wenn eine bestimmte Person den Raum betritt. Es ist diese beneidenswerte Art, mit der es manchen Menschen gelingt die anderen Gäste für kurze Zeit dazu zu bringen, nur diese eine Person wahrzunehmen. Zu irritieren oder andere Leute aus der Fassung zu bringen, dazu gehört viel weniger als du vielleicht denkst.

Schritt 1: Inszeniere deinen Auftritt

Atme tief durch, entspanne deine Schultern und lass alles locker. Schieb’ deine Hüfte nach vorne und richte dich geradewegs zum Raum hin aus. Halte den Rücken gerade und den Kopf hoch. Damit zeigst du dich als eine dominante Person und die anderen sind gezwungen zu dir aufzuschauen. Bevor du den Raum betrittst, bleibe kurz in der Tür stehen. Sie wirkt in diesem Moment wie ein Rahmen für deine Person, was dem Auftritt einen Hauch von Theatralik verleiht. Jeder kann dich gut sehen und bewundern wie toll du und deine Party Frisur gerade aussiehst.

Schritt 2: Suche den Mittelpunkt

Das gelingt am besten, wenn du dich gleich zu Anfang mitten ins Getümmel stürzt, bzw. auf die Mitte des Raumes zusteuerst. Das vermittelt den anderen einen ersten Eindruck von Selbstsicherheit. Wer sich am Rand herum drückt oder möglichst unbemerkt unter die Leute mischt, der wird auch später nicht weiter auffallen. Suche den Augenkontakt zu den anderen Gästen. Lächle und grüße sie, falls du sie bereits kennst. Lass’ dich nicht irritieren, wenn jemand nicht reagiert. Dann guckst du einfach woanders hin. Kontrolliere deine Haltung und lasse deine Körpersprache offen. Will heißen, verschränke deine Arme nicht und verstecke die Hände nicht in Jacken- oder Hosentaschen. Das wirkt unsicher und verklemmt.

Schritt 3: Check’ die Lage

Nach dem nun alle bemerkt haben, dass du da bist kannst du dich in Richtung Bar begeben. Mit einem Drink in der Hand lässt es sich ungezwungen weiter durch die Gästeschar spazieren. Ist es sehr voll und gedrängt, schaffe dir Platz, indem du dir selbstbewusst aber charmant deinen Weg durch die Menge bahnst. Sei freundlich, mache jedoch jedem klar, dass du jetzt genau hier vorbei willst. Dabei ergeben sich unbemerkt die ersten Flirtmöglichkeiten, wie etwa: "Hej, du hast echt tolle breite Schultern, aber leider versperren die mir grade die Sicht auf die Tanzfläche." Du wirst sehen, man wird dir wie von selbst Platz machen und das Gespräch weiterführen wollen.

Schritt 4: Mach’ es dir bequem

Natürlich kannst du auch im Sitzen die Aufmerksamkeit auf dich ziehen. Wähle eine Position aus, die für dich bequem ist. Vermeide hängende oder hochgezogene Schultern und einen gekrümmten Rücken. Achte aber auch im Sitzen unbedingt auf deine Haltung und halte den Kopf hoch. So kannst du sehen und so wirst du gesehen. Eine neutrale, offene Sitzhaltung ermöglicht es dir geschmeidig und selbstbewusst die Positionen zu wechseln. Abrupte Bewegungen hingegen wirken unsicher. Du zeigst dich offen und interessiert, wenn du im Gespräch deine Arme diagonal übereinander legst, zu einer Art Dreieck formst, wobei deine Hände offen und zu deinem Gesprächspartner geneigt sind.

Weitere Date-Tipps

Brauchst du weitere Tipps oder Hilfestellungen vom Date-Coach? Dann schicke einfach eine SMS mit deiner Frage an die 60777.

Keine Kommentare vorhanden.

Einen Kommentar schreiben: